Aktuelle Termine

3-teilige Seminarreihe      „Helfen ist eine Kunst“ ~
Ein Selbsterfahrungsseminar für Menschen in helfenden Berufen

Termine

25. – 27. November 2022
10. – 12. Februar 2023
30. Juni – 02. Juli 2023

jeweils
Freitag 10 bis 19 Uhr – Samstag 10 bis 19 Uhr – Sonntag 10 bis 14 Uhr

Seminarort Kassel, Hermannstr. 10
Seminargebühr Insgesamt 1080,- Euro plus Anreise, Unterkunft und Versorgung

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.


Zum Anmeldeformular

gezeichnet von Stefanie Pfeil, Barcelona

„Helfen ist eine Kunst“

Aktuell scheinen die Krisen und der Bedarf an Hilfe immer mehr zuzunehmen. Die Not der Menschen, Tiere und der Erde wird sichtbarer und vielen Menschen in helfenden Berufen scheint die Kraft auszugehen.
Menschen in helfenden Berufen stoßen an eigene sowie strukturelle Grenzen und gehen oft darüber hinaus. Wo fängt Helfen an und wo hört es auf? Wer trägt die Verantwortung? Wieviel gebe ich und woraus kann ich schöpfen? Ein helfender Beruf erfordert ein hohes Bewusstsein.

Was bedeutet es zu helfen und Hilfe anzunehmen?


Wir Menschen sind in jeder Hinsicht auf die Hilfe anderer angewiesen. Nur so können wir uns entfalten.
Wer nicht gebraucht wird, wer anderen nicht helfen kann vereinsamt und verkümmert. Unser Helfen kommt also sowohl den anderen als auch uns selbst zugute. Es kann dem Überleben, der Entwicklung, dem Wachstum und auch der Heilung und Versöhnung dienen. Helfen ist eine Kunst und wie bei jeder Kunst gehört dazu Kreativität und Können. Die Kreativität des Helfens können wir entdecken und fördern und das Können ist lernbar.

Hierfür sind Einsichten in die Harmonien und Ordnungen als auch Unordnungen des Helfens sehr nützlich! In Unordnung geratene Hilfe kann für alle Beteiligte dramatische und tragische Folgen haben. Das können wir Gegenwärtig und in der Geschichte in vielerlei Varianten beobachten.
Reife oder harmonische Hilfe hingegen, folgt Ordnungen, die wir lernen und erfahren können.

Ziel dieses Selbsterfahrungsseminars ist es, dass wir Helfenden wieder in unsere Kraft finden, so dass die benötigte Hilfe da ankommen kann, wo sie gebraucht wird.

Zielgruppe

– Pflegekräfte
– Pädagogen/Pädagoginnen
– Berater/Beraterinnen
– Therapeuten/Therapeutinnen
– Ärzte/Ärztinnen
– sonstige helfende Berufsgruppen

Seminarinhalte

  •  „säen“

Einsichten in die „Ordnungen des Helfens“
Bewusstsein im eigenen Beruf
Einbringen eigener Themen
Erfahrungsaustausch

  • wachsen“

Selbsterfahrungsübungen
Gruppen – und Kleingruppenübungen Systemaufstellungen und weitere therapeutische Methoden

  • „ernten“

Reflexion auf die persönliche, helfende Arbeit
Supervision
Bewusstsein für persönliche und berufliche Grenzen sowie die eigene helfende Rolle

Wer wir sind

Nadine Inan

Sozialpädagogin gw. BA,
staatl. anerkannte Erzieherin, Bankkauffrau
Ich arbeite in eigener Praxis mit Aufstellung, Beratung und Coaching. Als Integrationsberaterin begleite und berate ich Firmen und deren Vorgesetzte sowie Mitarbeitende.
Ich arbeite nach dem Personenzentriertem Ansatz nach Rogers (Gesprächstherapie) Aufstellungsarbeit mit systemischem Ansatz (DGfS) und dem LIP nach Nelles sowie mit systemischer Traumaarbeit und Somatische Emotionale Integration SEI®.

Dr.med.Margret Wirthgen

Fachärztin für Kinder und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie,
Ärztliche Psychotherapeutin für Erwachsene.
Ich arbeite in eigener Praxis mit tiefenpsychologisch fundierter und systemischer Psychotherapie, systemischer Aufstellungsarbeit (DGfS) sowie mit Somatic-Experiencing Traumatherapie (SE) ®.
Mein Schwerpunkt ist Gruppentherapie.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an:

Nadine Inan
Mail : inan-beratung@gmx.de
Tel:    05601-9999026

oder

Dr.med. Margret Wirthgen
Mail: mwirthgen@hotmail.de
Tel.:   0561-76647092